Allagui und die Welle: "Momentan läuft's"
Vierter Sieg aus den jüngsten fünf Spielen, Platz drei in der Tabelle - und damit vor dem Hamburger SV. Viel besser könnte es für den FC St. Pauli aktuell nicht laufen. Beim 1:0-Sieg beim MSV Duisburg sah es lange Zeit nach einem Unentschieden aus - bis Trainer Markus Kauczinski erneut ein goldenes Händchen bewies und seine Mannschaft abermals spät zuschlug.

Fürth und St. Pauli ziehen am HSV und Union vorbei
St. Pauli ist an Union Berlin und am Hamburger SV vorbei auf Platz drei gesprungen. Fürth gelang ein spektakulärer Dreier in Bielefeld und ist nun der erste Verfolger von Tabellenführer Köln, der in Kiel nicht über ein Remis hinauskam. Duisburg bleibt auch mit Trainer Torsten Lieberknecht tief in der Abstiegszone. Sandhausens neuer Coach Uwe Koschinat feierte gegen Schlusslicht Ingolstadt ein gelungenes Debüt.

Mainz 05 bangt um seinen Vereinsstatus
Das Amtsgericht droht dem 1. FSV Mainz mit der Streichung aus dem Vereinsregister, wenn der Klub seine Profiabteilung nicht ausgliedert. Die Nullfünfer wehren sich vehement, befürchten weitreichende Folgen auch für andere Klubs und hoffen auf die Unterstützung von DFB und DFL.

St. Pauli springt dank Allaguis Jokertor auf den 3. Platz
Der formstarke FC St. Pauli ist mit einem späten wie knappen 1:0-Sieg in Duisburg auf Platz drei gesprungen. Joker Allagui stach schon wie am vergangenen Spieltag gegen Sandhausen. Das Heimdebüt von Zebra-Coach Lieberknecht misslang somit - und der MSV kassierte im fünften Heimspiel die fünfte Niederlage.

Hübner: "Es gibt Überlegungen, Trapp zu halten"
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Eintracht Frankfurt bei Luka Jovic die Kaufoption ziehen wird. Das bekräftigte Bruno Hübner am Montag. Der Sportdirektor erklärte außerdem, dass man bereits erste Gespräche mit Makoto Hasebe und Marco Russ über mögliche Vertragsverlängerungen geführt habe. Die Arbeitspapiere der beiden Routiniers laufen am Saisonende aus. Außerdem hofft Hübner, Kevin Trapp längerfristig an die Eintracht binden zu können.