"Stimmung deutlich getrübt" - Vogt verletzt, Kohfeldt erzürnt
Werder Bremen muss den Erfolg in Düsseldorf womöglich teuer bezahlen. Denn der SVW, der beim 1:0 im Rheinland erstmals in der Saison 2019/20 zu Null spielte, verlor in den Schlussminuten gleich zwei Abwehrspieler per Ampelkarte und Verletzung.

Schmadtkes Rückkehr nach Köln: "Sehr freundlich"
Jörg Schmadtke zurück in Köln-Müngersdorf. An jenem Ort, an dem er den 1. FC Köln 2017 zurück nach Europa geführt hatte und wo er nur wenige Monate später den Abgang machte. Nun war er wieder da, als Geschäftsführer des VfL Wolfsburg erlebte er einen vor allem sportlich enttäuschenden Nachmittag.

Traumtor, Doppelpack, Lewandowski: Werner spricht von Platz 1
RB Leipzig hat gebraucht, um den Winterpelz abzustreifen. Doch nach einer schwachen Anfangsphase gegen Aufsteiger Union Berlin mitsamt Rückstand drehten die Sachsen auf - und kamen vor allem dank Doppelpacker Timo Werner zum Erfolg. Der Nationalspieler sprach nach dem 3:1 im Anschluss auch über den Platz ganz oben.

Schreuder formuliert eine klare Forderung
Am Ende musste sich die TSG Hoffenheim Eintracht Frankfurt geschlagen geben. Mal wieder. Wie bei den jüngsten drei Duellen verloren die Kraichgauer auch am Samstagnachmittag gegen die SGE. Nach der Partie verteidigte TSG-Trainer Alfred Schreuder seine Elf, stellte aber auch eine klare Forderung.

"Eigentlich unglaublich, dass wir noch verloren haben"
2:0, 3:1, nach Abpfiff 3:5. Eine doppelte Zwei-Tore-Führung brachte der FC Augsburg gegen Borussia Dortmund nicht über die Zeit und stand nach einem - zumindest 60-minütigen - guten Auftritt letztlich mit leeren Händen da.